Allgemein

Welche Stile gibt es bei Brautkleidern?

brautkleider

Die Auswahl an Brautkleidern ist heutzutage so groß wie nie. Wenn Sie ein Geschäft betreten wie Brautmoden Ludwigsburg, dann können Sie sich schnell von so vielen Stilen überfordert fühlen. Bevor Sie auf die Suche nach Ihrem Traumkleid gehen, kann es helfen, sich über die unterschiedlichen Stile zu informieren. Soll ihr Kleid eher schlicht sein oder eher etwas pompöser? In diesem Artikel werden die unterschiedlichen Stile und Formen von Brautkleidern zusammengefasst.

Das Brautkleid sollte zur Braut passen

Es gibt keine bestimmte Richtlinie, nach der Sie Ihr Brautkleid aussuchen sollten. Egal ob Sie eher schlank oder etwas kurviger sind, Sie können mit jeder Figur jeden Stil tragen. Keine Figur schließt einen Stil bei Brautkleidern aus. Viel wichtiger ist, dass Sie sich in Ihrem Kleid wohlfühlen und dass es Ihre Persönlichkeit unterstreicht.

Die wichtigsten Stile von Brautkleidern

Die A-Linie:

Dieses Kleid gilt als absoluter Klassiker. Das Oberteil ist schmal und tailliert, gefolgt von einem leicht ausgestellten Rock, der bis zum Boden reicht: Die Silhouette des Kleides basiert auf einem A. Dieses Brautkleid ist wegen seiner zeitlosen Schönheit sehr beliebt, da es völlig unabhängig ist von irgendwelchen neuen oder saisonalen Trends. Das Oberteil geht direkt in den sanft fallenden Rockteil über. Die Nähte verlaufen vertikal von oben nach unten und strecken somit die Trägerin optisch und schmeicheln jeder Figur.

Das Duchesse Brautkleid:

Dieses Kleid nennt man auch das Prinzessinnenkleid, da sich eine Braut in diesem Kleid wie eine Prinzessin fühlen kann. Der obere Teil des Kleides ist schmal geschnitten und ein voller Glockenrock fällt von der Taille bis zum Boden. Ein Reifrock unter dem Rock erzeugt meist diesen Effekt. Das sieht zwar sehr gut aus und sorgt für einen glänzenden Auftritt, bequem sind diese Brautkleider allerdings nicht. Ein Duchesse Kleid wirkt noch schöner, wenn sie es mit einer Schleppe oder einem Schleier erweitern.

Das Etui Brautkleid

Das Brautkleid ist bis zum Knie geschnitten, ärmellos oder mit kurzen Ärmeln. Die Länge kann variieren, neben den klassischen Mittellängen, die oberhalb des Knies enden, werden viele Styles mittlerweile durch ausgestellte Röcke verlängert. Da diese körperbetonte Brautkleider durch ihre Schlichtheit bestechen, können Sie sich für schlichte Styles aus Satin, Taft oder Viskose entscheiden. Kleider mit zarter Spitze bringen aber auch die Weiblichkeit dieses Styles perfekt zur Geltung.

Das Empire Brautkleid:

Empire-Brautkleider zeichnen sich durch lockere, fließende Schnitte und ziemlich schmale Silhouetten aus. Das kurze Oberteil hat am Ende eine horizontale Naht, die direkt unter der Brust verläuft. Von hier aus fällt der Rock in einem fließenden Strom bis zum Boden. Ein Kleid, das jeder Figur schmeichelt.

Das Mermaid Brautkleid

Das Kleid im Meerjungfrauenstil ist etwas anders als die klassischen Brautkleider. Es kann Ihre Kurven perfekt in Szene setzen und eignet sich besonders für selbstbewusste Frauen. Das an Brust, Taille, Hüften und Oberschenkeln anliegende Kleid hat einen weit ausgestellten „Fischschwanz“ auf Wadenhöhe, der auf den Boden fällt oder in einer Schleppe endet.

Previous ArticleNext Article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.