Allgemein

Unabhängige Versicherungsberatung vs. klassischer Makler

Deutschland hat einen der größten Märkte für Versicherungen in Europa. Es gibt mehrere Hundert Gesellschaften, die meistens auch noch verschiedene Versicherungen mit unterschiedlichen Tarifen anbieten. Verbraucher können da schnell den Durchblick verlieren, weshalb sie sich an Experten wenden. Es gibt hier die Versicherungsberatung und Versicherungsmakler. Lesen Sie mehr über die Experten.

Versicherungsmakler

Der klassische Versicherungsmakler darf nicht mit einem Versicherungsvertreter verwechselt werden. Letztere sind Außendienstmitarbeiter einer Versicherung. Ein Versicherungsmakler ist dagegen (zumindest offiziell) unabhängig. Um seiner Tätigkeit nachgehen zu können, muss ein Versicherungsmakler einen Sachkundenachweis erbringen und einen Maklerausweis besitzen. Der Versicherungsmakler arbeitet nicht für eine bestimmte Versicherung, sondern arbeitet unabhängig. Für Sie als Kunde ist der Service eines Versicherungsmaklers kostenlos. Das scheint auf den ersten Blick ein Vorteil zu sein, entpuppt sich jedoch nicht selten als Nachteil. Der Versicherungsmakler kann natürlich nicht umsonst arbeiten. Er erhält sein Geld von den Versicherungen, die er verkauft. Die Gesellschaften zahlen ihm für jeden abgeschlossenen Vertrag eine Provision. Genau dort liegt die Gefahr. Eigentlich ist es die Aufgabe des Versicherungsmaklers, die Interessen seines Kunden zu vertreten und Sie nach besten Wissen und Können zu beraten. Leider ist das aber nicht immer der Fall. Je mehr und je teurerer Versicherungen so ein Makler vermittelt, um so höher ist die Provision, die er verdient. Das trifft beispielsweise auf Verträge zur Altersvorsorge mit langer Laufzeit zu. Die Gefahr ist relativ groß, dass ein Versicherungsmakler Ihnen nicht Produkte empfiehlt, die Sie brauchen, sondern solche, an denen er am meisten verdient.

Zu den ernst zu nehmenden Warnzeichen, dass ein Makler nur an seine Interessen anstatt an Ihre denkt, gehört, dass er an Ihren existierenden Versicherungen kein gutes Haar lässt und Sie dazu überreden will, sie zu kündigen und neue Verträge abzuschließen. Das ist jedoch bei Renten- und Lebensversicherungen meistens nicht empfehlenswert. Auch eine Berufsunfähigkeitsversicherung sollten Sie nicht leichtfertig kündigen.



Der unabhängige Versicherungsberater

Versicherungsberater sind Fachleute, die eine unabhängige Beratung anbieten. Das bedeutet, sie erhalten keine Provision, wenn sie eine Versicherung abschließen. Sie, der Kunde, muss den Versicherungsberater bezahlen. Das garantiert zwar seine Unabhängigkeit, ist aber zugleich ein Nachteil. Sie müssen mit dem Honorar in Vorleistung treten. Die Kosten sind nicht gerade gering. Unabhängige Versicherungsberater verlangen häufig einen Stundensatz. Der liegt nicht selten bei 150 Euro pro Stunde. Bei einer umfassenden Beratung kommt da schnell ein Honorar von mehreren Hundert Euro zusammen. Erschwerend kommt dazu, dass es bis jetzt bundesweit gerade einmal um die 300 unabhängige Versicherungsberater gibt.

Ein unabhängiger Versicherungsberater lohnt sich im Grunde genommen nur, wenn Sie grundlegenden Beratungsbedarf haben, beispielsweise wenn Sie an einen Wechsel in die private Krankenversicherung oder eine Altersvorsorge denken. Für eine simple Haftpflichtversicherung oder eine Risikolebensversicherung lohnt sich dagegen der Gang zum unabhängigen Versicherungsberater nicht.

Aus dem Gesagten ergibt sich, dass die meisten Verbraucher sich in der Praxis wahrscheinlich an einen Versicherungsmakler wenden werden. Das ist kein Problem, wenn Sie sich auf das Gespräch gut vorbereiten. Machen Sie sich Notizen darüber, was Sie den Makler fragen wollen. Lassen Sie sich von ihm erklären, welche Vor- und Nachteile die verschiedenen Produkte haben. Scheuen Sie nicht davor zurück, ihn zu fragen, wie viel Provision er an den Verträgen verdient. Da der Service eines Versicherungsmaklers für Sie nichts kostet, können Sie sich auch eine zweite Meinung einholen.

Previous ArticleNext Article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.