News

Neuer Investor aus China steigt bei Daimler ein

Die Beijing Automotive Group aus China arbeitet bereits seit einigen Jahren mit dem deutschen Autohersteller Daimler zusammen. Jetzt hat die BAIC einen Anteil an Daimler gekauft. Fünf Prozent des Grundkapitals der Daimler AG gehören nach einem Bericht vom heutigen Dienstag dem chinesischen Partnerunternehmen BAIC.

Rund 2,5 Prozent der Anteile erwarb BAIC dabei direkt, auf die andere Hälfte sicherte sich das chinesische Unternehmen ein Kaufrecht. Bereits vorbörslich gab es bei der Daimler Aktie als Folge dessen Kursgewinne. Bei Tradegate konnte Daimler rund ein Prozent Plus verzeichnen, eine Aktie ist demnach 46,54 Euro wert.

BAIC ist für Daimler kein Unbekannter

Für die Schwaben ist BAIC nicht unbekannt. Schon seit dem Jahr 2013 ist Daimler an BAIC Motor beteiligt. Dabei handelt es sich um eine Tochtergesellschaft von BAIC aus Hongkong. Weiterhin ist Daimler auch im BAIC Motor Verwaltungsrat vertreten und hält zur Zeit rund 10 Prozent der Firmenanteile.



Bei Daimler selbst zeigte man sich erfreut vom Einstieg von BAIC. Man begrüße es, dass ein langjähriger Partner nun auch als Investor auftrete, so Ola Källenius. Die Vorstandsvorsitzende von Daimler wurde von Neyi Xu von BAIC ergänzt, dass Daimler und BAIC bereits viele Jahre erfolgreich zusammen arbeiten würden. Und diese Allianz würde nun weiter gestärkt.

In China arbeiten BAIC und Daimler schon seit dem Jahr 2005 auf verschiedenen Wegen zusammen. Das Joint Venture Beijing Benz Automotive Company (BBAC) besteht beispielsweise zwischen Daimler und BAIC Motor.

Größtes Forschungszentrum außerhalb Deutschlands in Peking

In Peking leiten beide Unternehmen das – laut Firmenangaben – größte Zentrum für Forschung und Entwicklung außerhalb der Bundesrepublik. Alleine im vergangenen Jahr wurden 485.000 Fahrzeuge aus der Produktion des Joint Ventures verkauft.

In der ersten Jahreshälfte 2019 verkaufte BBAC mehr als 280.000 Autos.



Für Daimler ist die Investition durch BAIC bereits die zweite Investition durch chinesische Investoren. Der Autokonzern Geely hält bereits zehn Prozent der Anteile. Der Firmengründer Li Shufu ist damit der größte Einzelaktionär bei Daimler.

Previous ArticleNext Article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere