Allgemein, Startups

kaputt.de launcht Ersatzteile-Shop kaputt.pro für Smartphone-Reparaturdienste

kaputt.de, das Verbraucherportal für Reparaturlösungen für defekte Elektrogeräte, ergänzt sein Angebot im B2B-Bereich. Neben dem Zugang zu einem deutschlandweiten Reparaturnetzwerk zur Gewinnung von Kundenaufträgen können Smartphone-Reparaturdienste nun auf kaputt.pro auch direkt und zuverlässig hochwertige Ersatzteile bestellen. Das Rundumpaket aus optimaler Reichweiten- und Umsatzsteigerung und Ersatzteile-Shop setzt somit neue Akzente im E-Commerce & Service des Reparatursektors.

Höhere Reparatur-Attraktivität und Kundenzufriedenheit durch zuverlässige Ersatzteile

Die Beschaffung von zuverlässigen Ersatzteilen ist schwierig für Reparateure. Der kaputt.pro-Shop stellt nun Reparatur-Profis schnell und günstig hochwertige Ware zur Verfügung. Über den Webshop von kaputt.de vertreibt das Portal bereits seit Februar 2017 Ersatzteilsets zur Selbstreparatur an Endverbraucher. Durch die vereinfachte Verfügbarkeit langlebiger Ersatzteile wird die Reparatur für Besitzer defekter Smartphones attraktiver, Reparaturen werden häufiger durchgeführt und somit wird ein weiterer Schritt Richtung längerer Gerätenutzung gegangen.

Über die kaputt.de GmbH

Die kaputt.de GmbH mit Sitz in Berlin-Mitte wurde 2015 gegründet. Während der Entstehungsphase ab November 2014 wurde kaputt.de mit dem Exist-Stipendium vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und der Europäischen Union gefördert. Im Januar 2015 startete der Prototyp in Berlin, drei Monate später war der Service bereits in allen großen deutschen Städten verfügbar. Als Medienpartner konnte 2015 die ProSiebenSat.1 Media SE gewonnen werden. Im November 2017 gewann kaputt.de den Bundespreis ecodesign 2017 im Bereich Service des Bundesumweltministeriums. Derzeit besteht das Team aus über 10 Mitgliedern. Die Plattform wird aktuell von 130.000 Nutzern pro Monat genutzt und hat seit ihrem Bestehen geholfen, 600 Mio. l Wasser und 3 Mio. kg CO2 einzusparen. Sie unterstützt Nutzer, ressourcenschonend zu handeln und unterstreicht somit die Aussage des Mitgründers Joseph Hufnagl „Nachhaltigkeit kann so einfach, benutzerfreundlich und finanziell attraktiv sein“.

Previous ArticleNext Article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere