Allgemein

Vom Party-Frust zum Erfolgs-Start Up

Valentin Aschermann macht mit Simplewish eine einfache Lösung zur vielversprechenden Geschäftsidee. Jetzt folgt der nächste Schritt in der Unternehmens-Entwicklung.

Das österreichische Start Up Simplewish zählt nach einem Jahr auf dem Markt bereits Unternehmen wie Amazon zu seinen Geschäftspartnern. Gründer Valentin Aschermann zieht zufrieden Zwischenbilanz und macht das Organisieren von Gruppengeschenken noch einfacher.

Der Wunsch von Valentin Aschermann zu seinem Geburtstag war so einfach wie klar: eine Digitalkamera war das Objekt der Begierde.



FoundersGekommen ist alles ganz anders. WEIN – insgesamt 23 Flaschen. Die heiß ersehnte Kamera fand sich nicht unter den Geschenken. Wer kennt dieses Szenario nicht: schnell noch vor Ladenschluss eine Flasche Wein besorgen oder als Organisator dem Geld aller Beteiligten des gemeinsamen Geschenkes nachzulaufen.

Aus der Enttäuschung bei seinem Fest gebar Aschermann eine neue Geschäftsidee. Und die heißt genau so, wie einfach sie sich in die Tat umsetzen lässt: Simplewish. Aschermann gründet gemeinsam mit seinem Partner Christoph Bitzner ein Start Up, das das Organisieren von Gemeinschaftsgeschenken zeit- und nervensparend für alle Beteiligten macht.

Was bisher schon zahlreichen Usern das Finden eines tollen Geschenkes ermöglichte, wird nach einem Jahr Erfahrung weiter optimiert. Aschermann und sein mittlerweile neunköpfiges Team haben dem User genau zugehört und unterzogen die Wunsch-Website jetzt einem Relaunch. Dahinter verbirgt sich nicht nur ein optischer Aufputz von www.simplewish.eu. Geschenk-Boxen lassen sich über die überarbeitetet Website noch einfacher und besser organisieren. „Der Relaunch der Website war erforderlich, um das Erstellen einer Geschenk-Box für den User noch einfacher zu machen, als es schon war. Und der optische Auftritt sorgt für eine angenehmere und schönere Atmosphäre im gesamten Prozess“, so der Technische Leiter und Mitgründer Christoph Bitzner. Zum Start der optimierten Website macht Simplewish den Usern jetzt selbst ein Geschenk – ein 5-€-Startguthaben für die erste Geschenk-Box, sobald mindestens 5 Freunde sich an der Box beteiligen. Der Gutscheincode ist SIMPLE14 und ist für den ganzen Sommer gültig.

Die geniale Idee von Simplewish überzeugte das weltweit größte Versandunternehmen sowie die Geschenke-Plattform Nummer eins in Österreich: Amazon und Jollydays zählen bereits zu den Kooperations-Partnern von Simplewish. Mit weiteren Anbietern laufen die Verhandlungen. „Das Angebot auf Simplewish soll kontinuierlich ausgebaut werden“, verrät Aschermann. „Bei den nächsten Schritten geht es darum, Partner aus Mode, Reise und Ticketing als Partner zu gewinnen und so unseren Kunden auch diese Segmente für ihre Geschenk-Boxen anbieten zu können.“



Und so einfach funktioniert Simplewish. Ganz nach dem Unternehmens-Slogan „GRUPPEN.SCHENKEN.BESSER.“ erleichtert Simplewish das Organisieren von Gemeinschaftsgeschenken. Der organisatorische Aufwand für den Einzelnen hält sich in überschaubaren Grenzen. Es gibt für den Organisator kein finanzielles Risiko, da die einzelnen Beiträge per Online-Zahlung von jedem einzelnen Teilnehmer selbst geleistet werden.

Über die Website kann der Initiator eines solchen Gruppengeschenks eine virtuelle Geschenk-Box anlegen und Freunde einladen, sich an diesem Geschenk zu beteiligen.

Obwohl Simplewish die Organisation übernimmt, fallen für die Schenkenden keine weiteren Kosten an. Denn die Preise von Simplewish entsprechen 100 Prozent jenen, die auch bei den Kooperationspartnern zu zahlen wären.

Simplewish generiert seinen eigenen Kostenanteil ausschließlich aus den von den Kooperationspartnern gewährten Vermittlungs-Provisionen.

Previous ArticleNext Article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere