News

Edna Schöne-Alaluf zum Vorstandsmitglied der Euler Hermes Aktiengesellschaft berufen

Edna-Schöne-Alaluf zieht zum 1. Januar 2015 in den Vorstand der Euler Hermes Aktiengesellschaft ein. Die 42jährige tritt die Nachfolge von Dr. Hans Janus an, der nach 20jähriger Vorstandstätigkeit Ende des Jahres in den Ruhestand geht. Als Vorstandsmitglied der Euler Hermes Aktiengesellschaft verantwortet Edna Schöne-Alaluf künftig das Management der staatlichen Exportkreditgarantien (sogenannte Hermesdeckungen), mit dem die Bundesregierung ein Konsortium aus Euler Hermes und PricewaterhouseCoopers (PwC) betraut hat.

Edna Schöne-Alaluf startete ihre Karriere bei Euler Hermes im Jahr 2000 in der Rechtsabteilung. 2006 übernahm sie die Leitung des Departments Sustainability. Seit 2009 leitet die gebürtige Hamburgerin das Hauptstadtbüro der Euler Hermes Aktiengesellschaft.

Mit dem Ausscheiden von Dr. Hans Janus geht eine Ära zu Ende. Janus kam 1983 zu Euler Hermes, wo er zunächst als juristischer Mitarbeiter im Bereich Schadenbearbeitung und internationale Schuldenregulierung arbeitete. Anfang der 90er Jahre übernahm der gebürtige Essener dann die Verantwortung für internationale Beziehungen im Rahmen der EU und OECD, bevor er 1994 in den Vorstand der Euler Hermes Deutschland AG berufen wurde.



Die Harmonisierung staatlicher Exportkreditgarantien innerhalb der Europäischen Union und die Zusammenarbeit mit Exportkreditagenturen außerhalb der EU gehörten zu den Schwerpunkten seiner Arbeit. Unter seiner Ägide wurde die Zusammenarbeit mit anderen Exportkreditagenturen intensiviert und ein Netz an Rückversicherungsabkommen geschlossen. Sein besonderes Interesse galt darüber hinaus stets Osteuropa. Als intimer Kenner Russlands war und ist der promovierte Jurist, der an den Universitäten in Bochum und Hamburg auch Slawistik studiert hat, nicht nur in Krisenzeiten ein gefragter Gesprächspartner.

Welche Entwicklung die Exportkreditgarantien des Bundes in den vergangenen 20 Jahren genommen haben, verdeutlichen folgende Zahlen. Als Janus 1994 in den Vorstand der Euler Hermes Deutschland AG eintrat, betrugen die deutschen Exporte 350 Mrd. Euro. Die Exportkreditgarantien beliefen sich auf 17 Mrd. Euro. Zwei Jahrzehnte später hat sich der deutsche Export auf 1,1 Billionen Euro (Ende 2013) verdreifacht. Gleichzeitig stiegen die vom Bund übernommenen Exportkreditgarantien auf 28 Mrd. Euro (Ende 2013). Seit Einführung des Instrumentariums 1950 hat der Bund damit in Summe Lieferungen und Leistungen deutscher Exporteure im Wert von rund 780 Mrd. Euro in Deckung genommen und einen Überschuss von über 3,5 Mrd. Euro erzielt. Allein 2013 flossen dem Bundeshaushalt 581 Mio. Euro zu.

Neuer Leiter des Berliner Büros der Euler Hermes Aktiengesellschaft und damit Nachfolger von Edna Schöne-Alaluf wird Dr. Ingo Junker. Der 44-jährige Jurist arbeitet seit 2000 für Euler Hermes, zuletzt als Leiter des Departments Sustainability.

Previous ArticleNext Article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere