Allgemein

Installateur in Österreich beauftragen: Welche Kosten fallen dabei an?

Die Kosten für grundlegende sanitäre Einrichtungen betragen im Land durchschnittlich 130-150 Euro. Intensivere Sanitärprojekte wie die Installation neuer Rohre, Toiletten und Duschen können bis zu 500 EUR kosten, einschließlich neuer Materialien.

Da die Aufträge sehr unterschiedlich sind, berechnen Installateure häufig eine Servicepauschale auf der Grundlage eines Kostenvoranschlags, wenn sie feststellen, dass Arbeiten erforderlich sind. Einige Unternehmen erheben möglicherweise zusätzliche Gebühren für Fahrten außerhalb des normalen Servicebereichs.

Alle Rohre und Formstücke, aus denen die Sanitär-, Gas- und Abwassersysteme eines Wohn-, Büro- oder anderen Gebäudes bestehen, werden als „Sanitäranlagen“ bezeichnet. Zu den allgemeinen Anforderungen an Klempner gehören gebrochene Rohre, undichte Leitungen, laute Leitungen, verstopfte Leitungen, seltsame Gerüche, schwacher Wasserdruck, kein heißes Wasser, defekte Geräte, Abflüsse oder Wasserhähne, die nicht ablaufen. Ein Installateur wie der www.installateurservice-graz.at – Installateur aus Graz erspart Ihnen nicht nur die Mühe, eine Toilette zu reparieren, einen undichten Wasserhahn zu installieren oder neue Leitungen zu installieren, sondern stellt auch sicher, dass die Arbeit gleich beim ersten Mal richtig erledigt wird. Dies ist eine unbequeme Aufgabe für die meisten Hausbesitzer.

Kosten für Installateur im Notdienst

Der Klempner-Albtraum passiert nicht immer zwischen 9 und 17:00 Uhr. Kunden zahlen eine zusätzliche Gebühr für Reparaturanrufe außerhalb der Geschäftszeiten, an Feiertagen und Wochenenden.

Anrufe für Notdienste beginnen in der Regel um Mitternacht und an Feiertagen bei 500 EUR und können zunehmen, wenn größere Klempner- oder Kanalreparaturen im Gange sind.

Überhöhte Kosten und Handwerker, die sich vor der Fehlersuche noch anmaßen, Geld zu haben: Verbraucher tappen immer wieder in die dubiose Notdienst-Preisfalle.

Vergleichen Sie Preise

Gerade in Notfällen, wo schnelles Handeln gefragt ist und das Unternehmen telefonisch gebucht wird, ist Vorsicht geboten, rät Horst Krumholz, Verbraucherberater der AK Niederösterreich. Die benötigte Auslastung, der Stundensatz und die Abrechnung der Fahrzeit lassen sich am besten im Telefonat klären.

Es empfiehlt sich, die Preise und Infos schriftlich festzuhalten. So können Sie auch später eintreffende Rechnungen kontrollieren und böse Überraschungen vermeiden.

Was sollten Sie beachten, wenn Sie einen Installateur beauftragen?

Fügen Sie immer ein Foto des Teils bei, das repariert oder repariert werden muss, um einen genaueren Preis zu erhalten.

Geben Sie beim ersten Anruf so viele Informationen wie möglich an. Bitte teilen Sie mir mit, was schief gelaufen ist, und lassen Sie mich wissen, wenn es Probleme gibt. Lassen Sie mich wissen, ob Sie eine Klärgrube, einen Warmwasserbereiter oder etwas anderes unter dem Standard haben, das Ihnen bei der Bewertung Ihres Sanitärproblems helfen kann.

Fragen Sie den Installateur, ob er auch kostenlose Kostenvoranschläge anbietet

Wenn der Klempner Wände aufschneiden muss, um Zugang zum Rohr zu erhalten, muss er möglicherweise einen Auftragnehmer oder Handwerker beauftragen, der Reparaturen nach Abschluss des Installationsvorgangs durchführt.

Previous ArticleNext Article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.