Allgemein

Steigende Nachfrage nach To Go Verpackungen in der Gastronomie

To Go Verpackungen in der Gastronomie

Aus den Fast Food Sektoren sind sie schon lange bekannt und auch bei Lieferservices sind sie stets anzutreffen – Verpackungen für die Gastronomie von LogiPack GeRo. Im Kontrast hierzu war das Mitnehmen von Speisen aus Restaurants und anderen Betrieben der Gastronomie lange nur in seltenen Fällen möglich, wenn beispielsweise das Essen nicht aufgegessen werden konnte. Doch immer häufiger werben verschiedene Gastronomen regelrecht mit der Möglichkeit, das angebotene Essen ebenfalls mitnehmen und woanders genießen zu können. Was steckt dahinter und wie kam es überhaupt zu dieser Entwicklung? Diesen Fragen möchte dieser Text nachgehen.

Auswirkung von der Pandemie

Einen besonderen Aufschwung bekamen die To Go Verpackungen in der Gastronomie durch die Corona Pandemie. Bereits im ersten Lockdown waren Gastronomen gezwungen, erfinderisch zu werden. Hierdurch kamen viele schnell auf die Idee, das Essen, welches eigentlich im Restaurant gegessen werden sollten, unkompliziert zum Mitnehmen anzubieten. So konnten noch größere Einbüße im Umsatz für diese Zeit glücklicherweise verhindert werden. Da die Lockdowns aufgrund der Pandemie häufiger auftraten, griffen die Gastronomen häufiger auf diese Verpackungen für das Essen zurück. Schließlich gewöhnten sich viele Menschen daran und genossen die Abwechslung, Essen mitnehmen zu können, welches nicht ausschließlich Fast Food oder das von Lieferservices war. Aus diesem Grunde konnten sich To Go Verpackungen in der Gastronomie festigen und genießen bis heute weiterhin eine steigende Nachfrage.

Was sind To Go Verpackungen?

To Go Verpackungen ermöglichen es also, das bestellte Essen einfach mit nach Hause zu transportieren. Aus diesem Grunde sind die Variationen hier auch entsprechend vielfältig. Neben normalen Bechern für Getränke gibt es ebenfalls Transportmöglichkeiten für Salate oder sogar Suppen. Gerne wird auch Besteck mitgegeben, sodass direkt alles für den Verzehr bereit ist. Deswegen sind To Go Verpackungen in der Gastronomie überall anzutreffen.

Die Vorteile von To Go Verpackungen

Die Gestaltung der Verpackung ermöglicht aus diesem Grunde eine vielfältige Verwendung und ist äußerst entgegenkommend, da sie den Konsumenten kaum Umstände bereiten. So bringen sie nicht nur das Essen eines Restaurants nach Hause, sondern ebenfalls den wenigen Aufwand – der Kunde muss sich schließlich um nichts kümmern. Gegessen wird aus der Verpackung, wodurch kein Abwasch entsteht. Gerade für Personen, welche aufgrund ihres Berufes viel pendeln müssen und viel Zeit in Zügen verbringen, ist Essen häufig eine schwierige Thematik. Fast Food schlägt auf den Magen und sättigt selten. To Go Verpackungen ermöglichen es diesen Personen, trotz des hektischen Lebensstiles weiterhin gesund und vor allem lecker essen zu können.

Der Umweltschutz

To Go Verpackungen werden häufig mit dem Vorhaben kombiniert, mehr für den Umweltschutz zu tun. Jener Aspekt ist besonders aus diesem Grunde besonders hervorzuheben, da gerade in der Vergangenheit Verpackungsmittel von beispielsweise Fast Food Restaurants symbolisch für die übermäßige Verwendung und dadurch entstehenden Müllberge von meist unnötigen Verpackungen aus Plastik standen. To Go Verpackungen aus der modernen Gastronomie beweisen jedoch erfolgreich, dass dies auch anders zu lösen sind. Aus diesem Grunde verwenden sie häufig umweltfreundliche Materialien, wie beispielsweise Holz- anstatt Plastiklöffel oder Graspapier statt einer herkömmlichen Verpackung für einen Burger. Auch die typischen Wegwerfbecher für verschiedene Getränke wurden durch Mehrwegbecher ersetzt.

Previous ArticleNext Article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.