Startups

Ideen für ein eigenes Startup finden

Die Geschäftsidee muss für ein erfolgreiches Startup stimmen

Der Traum sein eigener Chef zu sein, dieser Traum wird von vielen geträumt. Doch nur wenige Menschen gehen diesen Schritt. Möchte man doch aber ein Startup gründen, so stellt sich natürlich immer die Frage nach der Geschäftsidee. Diese Frage ist nicht unerheblich, gerade im Hinblick auf den Erfolg. Hier muss man zahlreiche Aspekte beachten.

Kopieren ist nicht zu empfehlen – kann aber Vorteilhaft sein



Wenn es um die Gründung von einem Startup geht, so versteckt sich dahinter meist eine neuartige, moderne Geschäftsidee. Und die braucht es auch, wenn man wirklich erfolgreich sein möchte und die Welt als erster mit seiner eigenen Idee verändern möchte.

In Deutschland haben sich zwar viele Gründer auf das Kopieren von US-Startups spezialisiert aber ein einfaches Kopieren ist definitiv nicht zu empfehlen. Wenn man nämlich einfach eine nur bestehende Geschäftsidee kopieren würde, so ist das mit einigen Nachteilen verbunden. Sei es mit mangelenden Erfahrungen die man hat, aber auch das man nicht das „Original“ ist, sondern immer eine „Kopie“.

Man stelle sich nur mal vor, man würde das Geschäftskonzept von Facebook kopieren. Wäre das erfolgreich? Wohl eher nicht, da die Menschen beim Original sind und das Konzept mittlerweile so verfeinert ist, dass man das kaum noch aufholen kann. Ein solcher Schritt von einer Orientierung ist nur dann zu empfehlen, wenn man wirklich mit innovativen Verbesserungen aufwarten kann.

Natürlich bringt eine Kopie auch gewissen Vorteile mit sich. Beispielsweise finanzieren Investoren schneller eine Idee mit einem Geschäftsmodell – welches sich bereits mehrfach bewiesen hat.



Vielfältige Möglichkeiten bieten sich an

Natürlich werden sich manche Leser fragen: Wie kommt man jetzt zu einer passenden Idee zu einem Startup? Grundsätzlich gibt es mehrere Wege, wie man hier zu einer passenden Idee kommt.

Eine Möglichkeit ist sich an aktuellen Trends und gesellschaftlichen Entwicklungen zu orientieren. Ein Themenfeld wäre hier zum Beispiel die Umwelt. Hier gibt es zum Beispiel einen Bedarf an Materialien die umweltschonender sind. Natürlich kann man sich aber auch aktuellen Forschungsarbeiten orientieren. Hieran lassen sich oft Entwicklungen der Zukunft, sei es im Bereich Gesundheit, Umweltschutz und anderen Bereichen ableiten. Wichtig ist hierbei nur eines, am Ende muss man von seiner Idee überzeugt sein. Den gerade wenn man mit seinem Startup eine neue Geschäftsidee verfolgen möchte, so wartet da am Anfang kein Kunde auf einen. Vielmehr muss man erst für sein Produkt, für seine Dienstleistung werben. Das wird aber nur erfolgreich sein, wenn man selber überzeugt davon ist. Wichtig ist in diesem Zusammenhang aber auch, dass man die notwendige Ausdauer mitbringt. Schließlich kann es durchaus seine Zeit dauern, bis sich der Erfolg einstellt. Und natürlich kann auch der Fall sein, dass die Geschäftsidee nicht zündet. Hier sollte man sich den Risiken, gerade auch in finanzieller Natur bewusst sein.

Mit einer Idee zu scheitern ist für viele Gründer leider immernoch ein riesen Problem. Die erfolgreichsten Gründer auf unserem Planeten, sind meist oft gescheitert und haben aus Fehlern gelernt. Nur so konnten Sie am Ende ein riesen Unternehmen aufbauen und von vorher gelernten Fehlern fernbleiben.

Previous ArticleNext Article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.