Finanzen, Startups

Weitere Finanzspritze für das Münchner KI-Unternehmen e-bot7 in Millionenhöhe

Mit komplexen NLP-Algorithmen, einer KI-Hybrid-Lösung sowie geringem Implementierungsaufwand gehört e-bot7 aktuell zu den innovativsten und erfolgreichsten KI-Anbietern in Europa.

42CAP hat als Lead-Investor zusammen mit weiteren namhaften Bestandsinvestoren in das 2016 gegründete KI-Startup e-bot7 eine Summe von 2 Millionen Euro investiert. Zu den weiteren Bestandsinvestoren gehören der main incubator, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Commerzbank, die Venture Einheit der Telefónica Deutschland Wayra, sowie ein führender Privatinvestor.

Mit der neuen Investitionsrunde erweitert e-bot7 sein Team auf Technologie- und Vertriebsseite, um seine KI-Lösung auszubauen und weitere Unternehmen bei der Integration von künstlicher Intelligenz in ihren Kundenservice zu unterstützen. Darüber hinaus werden die Einheiten ChatbotNewsDaily, das größte Chatbot- und KI-Netzwerk in Europa, und Chatbot Consulting erweitert, um mehr Kunden im Bereich Künstliche Intelligenz zu unterstützen.

Das Gründerteam besteht aus Fabian Beringer, Xaver Lehmann und Maximilian Gerer, welche dieses Jahr bereits in der Forbes „30 Under 30“-Liste aufgenommen wurden und im Vorstand des KI-Bundesverband e.V. (www.ki-verband.de) mitwirken, um das Thema KI auf politischer Ebene weiter voranzutreiben. Zusätzlich sind die Gründer Mentoren bei renommierten Programmen wie dem Founders Institute im Silicon Valley, dem Next Logistic Accelerator in Hamburg und vielen mehr.

Das Unternehmen gewann bereits Anfang des Jahres den Innovationspreis der Call Center World 2018 in Berlin, und war substantieller Bestandteil bei Programmen wie Wayra, WeXellerate, Insurtech, TechFounders, dem durch die EU geförderten Innovationsprogram Impact Growth sowie vielen weiteren Programmen und Awards. Kundenseitig arbeitet das stark wachsende Startup, welches mittlerweile europaweit vertreten ist, mit den größten Unternehmen in verschiedenen Branchen zusammen.

„e-bot7 ist einfach genial“ sagen Alex Meyer und Thomas Wilke, Managing Partner von 42CAP. „Das Team hat uns zudem vollends überzeugt: mit Startup-Erfahrung, heterogenem Know-how und innovativem Geist.“

„42CAP ist als Lead-Investor ein großer Gewinn, er hat über seine langjährige Erfahrung, sein starkes Netzwerk und sein Know-how wichtige Partner ins Boot geholt, sodass e-bot7 nun verstärkt in weitere Länder expandieren kann. „Unser Ziel ist es nicht nur die beste KI-basierte Technologie anzubieten und damit den Kundenservice zu revolutionieren, sondern es Unternehmen so einfach wie möglich zu machen, eine solche Technologie einzuführen und zu benutzen.“ sagen die Gründer Fabian Beringer & Xaver Lehmann (MDs) von e-bot7.

Mit ihrem multilingualen NLP-Algorithmus, der KI-Hybridlösung, sowie geringen Implementierungsaufwand gehört e-bot7 zu den innovativsten KI-Anbietern in Europa. e-bot7 entwickelt und integriert künstliche Intelligenz und Deep Learning in bestehende CRM-Kundenservice-Systeme. Die Lösung des Unternehmens automatisiert Anfragen und Prozesse im Kundenservice, analysiert eingehende Nachrichten, leitet sie an die richtige Abteilung weiter und unterstützt Kundendienstmitarbeiter mit Antwortvorschlägen. Dies reduziert die durchschnittliche Bearbeitungszeit um bis zu mehr als 80%. Sich wiederholende und wiederkehrende Anfragen werden automatisiert.

v.l.r: Fabian Beringer, Xaver Lehmann, Maximilian Gerer
Gründer e-bot7 GmbH
Previous ArticleNext Article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere