Finanzen, Startups

Aschendorff NEXT beteiligt sich an Frontastic

Aschendorff NEXT beteiligt sich im Rahmen eines Seed-Investments mit einem sechsstelligen Eurobetrag an dem Frontend-as-a-Service Anbieter Frontastic GmbH. 

Frontastic (www.frontastic.cloud/de) ist der Spezialanbieter für das digitale Kundenerlebnis. Als Cloud-Software ermöglicht Frontastic es ambitionierten Online-Händlern, Marken, Marktplätzen oder auch agilen Startups, Kundenzentrierung einfach und ohne IT-Aufwand umzusetzen.

Frontastic ist das erste Frontend-System für den IT-Mega-Trend der API-Economy, bei dem Frontend und Backend konsequent getrennt werden. Basierend auf modernen E-Commerce Systemen (z. B. Commercetools, About You Cloud, Shopify Plus, …) und anderen API-basierten Cloud-Diensten können Online Redakteure unabhängig von Programmierern sehr schnell neue Geschäftsideen umsetzen und skalieren.

Hinter Frontastic steht ein sehr erfahrenes Gründerteam: Thomas Gottheil, Gründer und CEO, war bisher Geschäftsführer bei Shopmacher, Henning Emmrich, Co-Gründer und COO bringt umfangreiche Erfahrung aus der Software-Entwicklung im Enterprise Content Management mit, Kore Nordmann, Co-Gründer und CTO ist ebenso wie Tobias Schlitt und Manuel Pichler Gründer der PHP-Enterprise Beratung Qafoo.

Previous ArticleNext Article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere