Allgemein

PremiumWineTech – Intelligente Lösungen zur Weinlagerung

Hochwertige Weine müssen optimal gelagert werden. Manche Weine müssen auch etwas ruhen bevor sie getrunken werden. Man spricht dann auch von einer Reifezeit des Weins. Diese kann auch fünf Jahre oder länger dauern. Die Frage, wie der Wein während dieser Zeit gelagert werden soll, ist schnell beantwortet. Für die Lagerung hochwertiger Weine gibt es inzwischen intelligente Lösungen wie die von PremiumWineTech, deren Anschaffung sich für jeden Weinliebhaber lohnt.

Klimatisierte Lagerung im Weinmöbel

Der Klassiker für die Weinlagerung ist das Weinregal. Inzwischen ist aus dem einfachen Weinregal in vielen Fällen ein hochwertiges Weinmöbel geworden. Erhältlich sind Weinmöbel in verschiedenen Varianten und Größen. Sucht man ein Lagersystem, welches technisch den neuesten Standards entspricht, bietet sich sogar ein intelligentes Weinregal, wie das VinoViaVai, an. Intelligente Weinregale werden in der Gastronomie eingesetzt, oder auch als Ausstattung im Wohnbereich und Weinkeller. Sie haben intelligente Funktionen, wie etwa eine Belegungserkennung. Diese kann über eine App auf dem Smartphone oder Tablet angezeigt werden. Auch eine Flaschenentnahme wird so gesteuert und erkannt. Das smarte Weinregal ist auch mit Sensoren ausgestattet, die die Temperatur und Luftfeuchtigkeit messen. Weichen die Werte zu stark ab, wird durch eine aktive Luftzirkulation entsprechend reguliert. Optisch sind die Weinmöbel ansprechend und aus hochwertigen Materialien gearbeitet. Die Weinflaschen werden in verschiedenen Variationen präsentiert. So können die Weinregale frei konfiguriert werden, und aus verschieden Modulen und Schubladen bestehen.

Lagerung im Weinkühlschrank

Auch Weinkühlschränke sind sehr beliebt. In diesem Bereich gibt es ebenfalls intelligente Systeme. Ein smarter Weinkühlschrank, wie etwa der VinoViaVai Cool, ist ideal zum Erhalt der Temperaturstabilität geeignet. Meist sind Weinkühlschränke auch in verschiedene Bereiche unterteilt. Möchte man unterschiedliche Weine bei verschiedenen Temperaturen kühlen, ist dies mit diesem System ebenfalls möglich. So sind bis zu sieben Temperaturbereiche möglich, abgestimmt auf die verschiedenen Weine. Waren in der Vergangenheit Türen bei Weinkühlschränken üblich, wird inzwischen auf türlose Auszüge übergegangen. Sie haben den großen Vorteil, dass bei der Öffnung des Auszugs deutlich weniger kalte Luft austreten kann als bei einer geöffneten Tür. Auch kann weniger Feuchtigkeit durch warme Luft in den Weinkühlschrank strömen. Die horizontal gelagerten Weinflaschen werden über ein Kaltwasser-Kühlsystem gekühlt. Das Kühlaggregat wird dabei elektronisch gesteuert und kann feingranular eingestellt werden. Da intelligente Weinkühlschränke auch für hochwertige Weine verwendet werden, wird großer Wert auf geringe Temperaturdifferenzen und die Vermeidung einer Schockkühlung gelegt. Gesteuert wird dies alles über eine App am Smartphone oder Tablet.



Die ideale Überwachung mit Sensorflaschen

Wein reagiert auf Temperaturschwankungen, Luftfeuchtigkeit und UV-Strahlung. So kann die Qualität des Weins oder auch der Reifeprozess negativ beeinflusst werden. Die Weintemperatur lässt sich nicht einfach über die Messung der Temperatur am Lagerort ermitteln. Sie verändert sich langsamer als die Umgebungstemperatur. Viele Erfassungssysteme messen allerdings diese externen Werte. Als Alternative zu klassischen Messstationen kann daher eine Sensorflasche zum Einsatz kommen. Die Sensorflasche ist genau wie eine normale Weinflasche geformt, sowie auch in größeren Ausführungen erhältlich. Im Innern besteht die Flasche aus mehreren Kammern, die mit einer dem Wein ähnlichen Flüssigkeit gefüllt sind. Mit Temperatursensoren an verschiedenen Positionen werden so die Messdaten erfasst und auf einem Display dargestellt. Sie können auch nach außen übertragen werden und beispielsweise in der App des smarten Weinschranks angezeigt werden. So können die gelagerten Weine kontinuierlich überwacht werden.

Previous ArticleNext Article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.