Finanzen, Startups

Fusion in der E-Scooter Szene: Bird übernimmt Circ

Bereits seit längerer Zeit gab es bei der Berliner Startup-Szene die Gerüchte, dass Circ als Roller-Startup die Fusion mit der Konkurrenz plant. Die Vermutungen wurden laut einem Artikel der Financial Times dann noch konkreter. Es ist offiziell, dass Bird als amerikanischer E-Scooter-Anbieter die Konkurrenz Circ übernimmt. Bird hatte dies bei einer Mitteilung bekannt gegeben. Es wurde von den Beteiligten nicht mitgeteilt, welche Summe bei dieser Übernahme geflossen ist. Ein Teil von dem Deal ist jedoch scheinbar durch Anteile beglichen worden. Die bisherigen Circ-Geldgeber halten nach der Fusion auch Anteile an dem amerikanischen Anbieter. Zu den Geldgebern gehören beispielweise Gadowskis Team Europe, Signals Venture Capital, Idinvest Partners und VCs Target Global. Lukasz Gadowski als Circ-Gründer hat sich noch nicht zu der Übernahme geäußert und Circ soll laut Gerüchten Probleme gehabt haben, dass für weitere Finanzierungsrunden Investoren gefunden wurden.

Bei dem Gespräch mit der Gründerszene hatte Gadowkis Gerüchten um die mögliche Fusion mit weiteren Anbietern widersprochen. Im Gespräch waren Tier, Voi, Bird und Lime. Zu der Fusion mit Tier und Voi hieß es von Gadowski, dass die Fusion zu früh wäre. In zwei oder drei Jahren könnte dies allerdings interessant sein laut Gadowski.

Zu dem allgemeinen Geschäft mit den Tretrollern kann gesagt werden, dass es viele Anbieter auf dem Markt gibt und das Geschäft ist übersättigt. Die Hochzeit von Circ und Bird scheint der erste Schritt bei dem E-Scooter-Markt in Richtung Konsolidierung zu sein. Bird kann mit der Fusion die Position zu dem US-Rivalen Lime stärken.



Mit dem Zusammenschluss erweitert Bird das Europageschäft mit über 300 zusätzlichen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen. Die Firma verkündet auch, dass die Series-D-Runde auf 350 Millionen US-Dollar erweitert wird. Durch das Kapital sollen neue Fahrzeuge entwickelt werden und es soll in das Wachstum in Europa investiert werden. Das Unternehmen möchte sich zudem auf die Profitabilität stärker fokussieren. Circ wurde von Lukasz Gadowski als Seriengründer im Jahr 2019 ins Leben gerufen.

Das Unternehmen Circ ist aktuell in mehr als 40 Städten und in mehr als 10 Ländern aktiv. Bird kann dadurch das Europageschäft entsprechend erweitern und die Mission in ganz Europa soll schneller vorangebracht werden. Millionen Menschen sollen die nachhaltige, praktische, günstige, zuverlässige und sichere Mobilität erhalten.

Previous ArticleNext Article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.