Allgemein, Finanzen

Online-Steuerberatung – kostengünstige und praktische Lösung für Gründer und Selbstständige

Vor allem für angehende Gründer und Selbstständige in der Startphase ihres Unternehmens ist es wichtig, sich in steuerlichen Fragen kompetent beraten zu lassen. Zum einen gilt es, bei unternehmerischen Entscheidungen stets auch deren steuerliche Auswirkungen im Blick zu behalten, zum anderen müssen fällige Steuererklärungen termingerecht erstellt und ans Finanzamt übermittelt werden. Geschieht dies nicht, drohen Nachzahlungen, Säumnisgebühren und möglicherweise sogar Liquiditätsprobleme für das junge Unternehmen. Viele Selbstständige scheuen jedoch den Weg zum Steuerberater, weil sie insbesondere in den ersten Monaten ihrer beruflichen Selbstständigkeit oftmals einen mehr als gut gefüllten Terminkalender haben oder weil sie fürchten, von ihrem Steuerberater eine relativ hohe Honorarrechnung in einer Phase zu erhalten, in der ihr neu gegründetes Unternehmen noch keine Gewinne erzielt.

Eine interessante Alternative bietet hier die Online-Steuerberatung. Grundsätzlich handelt es sich dabei um Steuerberater mit Online-Angebot die – allein schon aus rechtlichen Gründen – dieselbe fachliche Qualifikation haben müssen wie jeder andere Steuerberater auch, mit ihren Klienten aber überwiegend online kommunizieren. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Online-Steuerberatung zusätzlich zum herkömmlichen Kanzleibetrieb angeboten wird oder ob sich der Berater ausschließlich auf diese Art der Dienstleistung konzentriert. Für den Klienten bietet die Online-Lösung gleich mehrere Vorteile. Das Zusammenstellen und Übermitteln der notwendigen Informationen und Belege kann theoretisch rund um die Uhr geschehen, was den Kalender entlastet und den Terminstress reduziert. Zudem ist es mithilfe eines Online-Kostenrechners möglich, sich vorab ein Angebot erstellen zu lassen. Dabei werden systematisch verschiedene Informationen abgefragt, die für die Berechnung des Honorars relevant sind. Der Kunde weiß also vorab, mit welchem Kostenvorteil er im Vergleich zu einer herkömmlichen Steuerberatung rechnen kann und wie hoch die Honorarrechnung in seinem individuellen Einzelfall ausfallen wird. Er muss daher später nicht mit unangenehmen Überraschungen rechnen. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass die Kunden jederzeit und unabhängig von ihrem aktuellen Aufenthaltsort online auf ihre Daten und Steuerunterlagen zugreifen können. Das wissen insbesondere diejenigen Gründer zu schätzen, die häufig geschäftlich unterwegs sind. So lassen sich steuerliche Probleme auch einmal abends vom Hotelzimmer aus bearbeiten und müssen nicht zwingend in den knappen Stunden am eigenen Schreibtisch in der Firma erledigt werden.

Bei der Auswahl eines Online-Steuerberaters sollten sich Interessenten von ähnlichen Kriterien leiten lassen wie bei anderen Steuerberatern auch. Eine hohe fachliche Kompetenz und Erfahrungen in den für den Kunden relevanten steuerlichen Themengebieten stehen an erster Stelle. Referenzen oder glaubwürdige Informationen zur Berufserfahrung sind wichtige Anhaltspunkte dafür. Zudem sollte der Online-Steuerberater eine hohe Datensicherheit gewährleisten und auf eine vertragliche Bindung verzichten, sodass der Klient bei Bedarf jederzeit zu einem anderen Berater wechseln kann. In jedem Falle sollte eine telefonische Erstberatung angeboten werden, um sich auf diesem Wege einen genaueren Eindruck von der Kompetenz des Online-Steuerberaters verschaffen und wichtige individuelle Fragen vorab besprechen zu können.

Previous ArticleNext Article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This website uses cookies to offer you the best experience online. By continuing to use our website, you agree to the use of cookies.