Allgemein, Startups

Marktführer Thalia wird neuer Partner von Shopkick

Die Shopping-App Shopkick hat den Buchhändler Thalia als neuen Partner gewinnen können. Mit mehr als 280 Buchhandlungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz ist Thalia im deutschsprachigen Raum Marktführer im Sortimentsbuchhandel und treibt seine Weiterentwicklung zum Omni-Channel Buchhändler voran.

„Es ist uns eine große Freude, die Partnerschaft mit Thalia offiziell zu verkünden. Damit erschließen wir eine neue und wichtige Handelsbranche und bauen die Customer Journey für unsere Nutzer weiter aus. Wir sind froh, dies mit einem so innovativen und prominenten Partner machen zu können“, sagt Stefanie Lüdecke, Managing Director von Shopkick Deutschland.

Auch Michael Busch, Geschäftsführender Gesellschafter der Thalia Bücher GmbH, sieht in der Partnerschaft große Vorteile. „Das traditionelle Buchhandelsgeschäft mit neuen innovativen Ideen zu kombinieren, ist ein wichtiger Bestandteil unserer Omni-Channel-Ausrichtung. Die Shopkick-App verbindet den Einkauf im stationären Handel mit spielerischer Interaktivität. Ein Angebot, mit dem wir digitalaffinen Kunden auch in den Thalia Buchhandlungen einen Mehrwert bieten und das Einkaufserlebnis vor Ort noch attraktiver machen können. Eine hervorragende Chance, neue Kundengruppen zu erschließen.“

Ende November sollen alle Filialen in Deutschland mit der innovativen Beacon-Technologie ausgestattet sein und der Service für die 2,3 Millionen Shopkick-Nutzer zur Verfügung stehen.

Shopkick ist die meistgenutzte Shopping-App der Welt, die Kunden mit dem stationären Einzelhändler verbindet. Das Unternehmen wurde 2010 in den USA von Cyriac Roeding gegründet. Seit Oktober 2014 ist die App auch in Deutschland nutzbar und hat hier über 2,5 Millionen Nutzer. Partner sind unter anderem Media-Saturn, Douglas, Penny, Obi, Reno und Karstadt. Bereits beim Übertreten der Ladenschwelle kann der Kunde ‚Kicks’ sammeln und diese anschließend gegen Geschenkgutscheine eintauschen. Ultraschalltechnologie und das iBeacon-System von Apple erfassen die Nutzerbewegungen. Zusätzliche ‚Kicks’ gibt es für Barcode- und Kassenbon-Scans oder das Anschauen von Videos. Als digitaler Shoppingbegleiter bringt Shopkick so die Zukunft des mobilen Einkaufs voran.

Previous ArticleNext Article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This website uses cookies to offer you the best experience online. By continuing to use our website, you agree to the use of cookies.