Marketing

Back to the roots! – Email Marketing Trends in 2016

Die älteste Strategie im Onlinemarketing ist definitiv das E-Mail Marketing. Die Ansprechform für jeden Nutzer, ungeachtet der Tatsache, ob es sich um den Dienstleisterbereich handelt oder ganz einfach um eine Möglichkeit das Produkt an den Mann beziehungsweise an die Frau zu bringen, E-Mail Marketing ist die direkteste Art des Marketings. Es zeigte sich auch im Vergleich zu allen anderen Formen des Onlinemarketings, durch den niedrigen Aufwand, am effektivsten und effizientesten. Bedenke man nur den Aufwand beim SEO-Marketing, sind die Effekte einer solchen Vorgehensweise durchaus langsamer und die SEO-Optimierung erbringt erst nach mehreren Monaten den erhofften Erfolg.

Trotz der vielen Vorteile, E-Mail Marketing unterliegt oft einer strengen Kritik. Deshalb muss sich E-Mail Marketing, immer wieder durch neue Trends behaupten und zu Wehr setzen. Diese sind natürlich nicht nur ein Resultat der Kritiken, sondern des stetigen Wachstums und der Optimierung dieser Methode. Wir zeigen Ihnen die wenigen, wirklichen Trends für 2016, welche allerdings einen gewissen Grad an Eifer, technischen Geschicks und Durchsetzungsvermögen verlangen!

Einfach Guter Inhalt, personalisiert, automatisiert und kreativ

Jetzt werden die meisten meinen: „Das kennen wir schon, das wenden wir schon an“. Die Gefahr liegt allerdings darin, dass Interessenten, Leads und Kunden oft mit einfachen Inhalten und bedeutungslosen Infos abgespeist werden. Guter Inhalt bedeutet im Jahr 2016 vor allem eine personalisierte Sichtweise. Es ist daher besser mehr Verteiler und Newsletter zu kreieren und somit jedem das zu bieten, was er braucht, statt einfach einen generierten Text zu posten und zu versenden. Für diese hohen Ansprüche eignet sich besonders ein Dienstleister wie GetResponse, die ein E-Mail Marketing Tool mit sehr vielen Funktionen zur verfügung stellen. Dieser versteht vor allem wie personalisierte und aktuelle Texte erstell werden und auch wie man unkonventionelle Methoden am besten nutzt.

Sehr wichtig sind hier zeitlich abgestimmte Erinnerungen.Diese werden aufgrund von beispielsweise leeren Warenkörben, nach verlassen der Seite versendet.Was bedeutet, dass nachdem ein Kunde den online Shop verlässt, ohne einen Kauf getätigt zu haben, er direkt eine Erinnerung per E-Mail bekommt mit allen angesehenen Artikeln.

Inhalte mit unterschiedlichen Medien

Wer sich fragt wie man nur mit Text punktet, der sollte sich auch Gedanken über Videos machen. Videos und andere Medien sind eine gute Ergänzung zu den bereits bekannten textuellen Inhalten. Sie lassen sich zusammen mit Gifs, schillernden Bannern und natürlich Links zu allen anderen Kanälen des Unternehmens. Diese Inhalte ziehen Blicke auf sich und der Newsletter wird dann angeklickt und gelesen.

Mobile responsiveForm und Design

Ein anderer Trend für 2016 ist definitiv ein Mobile responsive Newsletter und gezielter Inhalt, angepasst an mobile Geräte. Wo früher nur über Responsive Design gesprochen worden war, dort ist E-Mail Marketing noch viel mehr. Das E-Mail ist kein Desktopmedium mehr und gehört im Jahr 2016 in jede Tasche. Zu diesem Mobile Responsive Design gehören freie weiße Flächen, sodass sich die Elemente auf dem Telefon voneinander abgrenzen können, sowie klare, angenehme Schriftgrößen. Call to Actions sind ebenfalls wünschenswert. Diese werden leicht klickbar gestaltet und sollten mit dem Daumen auf Anhieb erreichbar sein und ohne Umwege zum Ziel führen.

Somit sollte das Email Marketing definitiv funktionieren. Um die Tipps zu beachten und umzusetzen helfen Dienstleister und Experten wie http://www.getresponse.de. Auch das amerikanische Magazin Forbes http://www.forbes.com meinte, dass sich Email Marketing besonders für kleine Unternehmen lohnt und deshalb angewendet werden sollte. Uns haben es besonders der Gründe drei, sechs acht und zehn angetan. Mit Email Marketing kann man sich nicht nur einen Kundenstamm aufbauen, sondern sich auch als Experte auf dem Markt profilieren und bereits vorhandene Beziehungen stärken.

Previous ArticleNext Article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This website uses cookies to offer you the best experience online. By continuing to use our website, you agree to the use of cookies.