Allgemein, Finanzen, Startups

Updatemi holt sich 500.000 Euro

Investoren sind Family Office Manz-Erbe, Allinvest Unternehmensbeteiligung, Ango Invest und mehrere Business Angels

Updatemi serviert seinen Usern hochwertige, zeitsparende und personalisierte Updates in Form von sechs Punkten. Für die weitere technologische Forschung und Entwicklung und den Ausbau des Firmenkundengeschäfts erhält das amerikanisch-österreichische Startup in einer Pre-A-Runde rund 500.000 Euro vom Family Office Manz-Erbe, Allinvest Unternehmensbeteiligung, Ango Invest und mehreren Business Angels. Für die Strukturierung der anschließenden Series-A-Runde zeichnet sich erneut das auf Venture Capital spezialisierte Beratungsunternehmen Venionaire Capital verantwortlich. Ziel sind nochmals über zwei Millionen Euro an frischem Kapital. Mit dem Geld finanziert Updatemi seine weitere Forschung in der Computerlinguistik und künstlichen Intelligenz. Das Unternehmen entwickelt einen lernenden Algorithmus, der Texte semantisch versteht und selbstständig die relevantesten Informationen daraus in sechs Punkten zusammenfasst. Damit lässt sich selbst bei seitenlangen Studien oder Reportings ohne menschlichen Aufwand die Quintessenz herausfiltern.

Effizientere Unternehmenskommunikation
Die Technologie wird für Medienberichte genauso wie in der internen Unternehmens- und in der Kundenkommunikation eingesetzt, erklärt Updatemi CEO Michael Hirschbrich: „Vor allem große Organisationen leiden unter einer nicht mehr zu bewältigenden Informationsflut. Mit unserem neuen Medien-Format lassen sich in gut einem Drittel der Zeit zehnmal mehr Informationen kognitiv verarbeiten und das ist natürlich für Unternehmen besonders interessant.“ Das kann auch Co-Founder Andreas Schietz bestätigen: „Nach dem erfolgreichen Start mit der NZZ implementieren wir unser System gerade bei zwei österreichischen Konzernen. Mit unserem Business Eco-System können Firmen und NGOs im Updatemi-Format mit Kunden und Mitarbeitern kommunizieren. Die Updatemi-App erscheint dabei Co-gebranded. Die Nutzer erhalten nicht mehr langatmige PDFs oder Newsletter, sondern lesen interne Unternehmensinfos zwischen ihren gewohnten journalistischen Nachrichten.“

US-Expansion
Updatemi wird noch bis Ende des Jahres in die USA expandieren und Updates zu allen Themenbereichen auch in englischer Sprache anbieten. Für Venionaire Geschäftsführer Berthold Baurek-Karlic ist das Unternehmen bereit für den großen Auftritt auf der Weltbühne: „Updatemi bringt Klarheit in die Welt der Online-Medien, die uns täglich mit News überfluten. Die Stärke der App ist, dass es selbst Inhalte kreiert und das ist gerade im Hinblick auf das strenge europäische Urheberrecht entscheidend.“ Der Erfolg gibt ihnen Recht. „Im Jänner gestartet, hat das Unternehmen heute schon einen guten sechsstelligen Umsatz. Jetzt geht es darum, strategische Investoren ins Boot zu holen, die das Format schnell zu globalen Wachstum bringen“, sagt Baurek-Karlic abschließend.

Previous ArticleNext Article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This website uses cookies to offer you the best experience online. By continuing to use our website, you agree to the use of cookies.