Allgemein, Marketing

AdAudience und xplosion interactive vereinbaren strategische Partnerschaft

AdAudience und xplosion interactive haben heute eine weitreichende strategische Partnerschaft geschlossen. Kernziel ist es, weite Teile der Daten der über AdAudience organisierten Premium-Vermarkter – Axel Springer Media Impact, G+J Electronic Media Sales (G+J EMS), IP Deutschland, iq digital media marketing, OMS, SevenOne Media und TOMORROW FOCUS Media – mit denen von InteractiveMedia zu bündeln und diese für die Vermarktung zugänglich zu machen. Technisch wird die Kooperation über die Plattform des Hamburger Data-Spezialisten xplosion interactive, einem Unternehmen der Deutschen Telekom, realisiert.

„Sowohl AdAudience als auch die beteiligten Digitalvermarkter werden ihren Kunden durch diese Kooperation Daten in einer nie dagewesenen Qualität anbieten können. Sie erlaubt für den deutschen Markt eine deutlich präzisere Kampagnenausspielung im Premiuminventar der AdAudience“, unterstreicht Stefan Krötz, Geschäftsführer AdAudience.

„Dank unserer Partnerschaft sind wir in der Lage, Targetingprodukte und Data-Innovationen schnell und qualitativ besser weiterzuentwickeln – und dies kontinuierlich. Da wir diese Entwicklung bei xplosion interactive in Eigenregie für unsere Partner vorantreiben, ist die Unabhängigkeit von externen Dienstleistern und konkurrierenden US-Anbietern garantiert“, fasst Daniel Neuhaus, Geschäftsführer xplosion interactive, zusammen.

Auch für InteractiveMedia ist die Partnerschaft ein zentraler Baustein für den Ausbau ihres Programmatic Advertising-Geschäfts: „Es gibt heute zwar ein unüberschaubares Datenangebot auf dem Markt, die meisten davon sind im Vergleich zu unserer Lösung jedoch allenfalls mittlerer Qualität“, ergänzt Oliver Wolde, Senior Vice President Sales/Publisher und Mitglied der Geschäftsleitung der InteractiveMedia. Ein weiterer wichtiger Aspekt für die führenden Vermarkter in Deutschland: „Durch den größeren Pool an Daten verbessert sich neben der Datenqualität auch die Zielgruppenreichweite“, so Wolde weiter.

Die strategische Partnerschaft ist nicht auf den Austausch von Daten beschränkt, sondern umfasst den Ausbau eines intelligenten Datenmanagements sowie die Entwicklung neuer, hochwertiger Data- und Targetingprodukte. Diese veredelten Daten können sowohl von AdAudience, den an der Partnerschaft beteiligten Gesellschaftern, als auch von InteractiveMedia für die Auslieferung auf ihrem eigenen Portfolio genutzt werden.

Aus dem Gesellschafterkreis kommentieren Martin Lütgenau, Geschäftsführer TOMORROW FOCUS Media, und Stefan Schumacher, Executive Director Digital G+J EMS, die Kooperation: „Eine zentrale Datenplattform wird die Entwicklung von Data Driven Advertising in Deutschland beschleunigen. Sowohl für AdAudience als auch ihre Gesellschafter ist diese Kooperation ein Meilenstein. Transparenz und die vereinte Kraft der führenden Digitalvermarkter gepaart mit dem Targeting-Know-how von AdAudience und xplosion interactive garantieren eine einzigartige Marktposition.“

Die Kooperation wird in naher Zukunft auch führenden Advertisern sowie weiteren Vermarktern offen stehen. Mittelfristiges Ziel ist es, einen deutschen Datenstandard für Targeting- und Data Management zu etablieren. Er ermöglicht kongruente Segmente für Publisher/Vermarkter auf der einen sowie Advertiser und Agenturen auf der anderen Seite, und integriert darüber hinaus alle größeren Adserver, DSPs und SSPs.

Previous ArticleNext Article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This website uses cookies to offer you the best experience online. By continuing to use our website, you agree to the use of cookies.