Crowdfunding Plattformen

Crowdfunding: edicted. startet Seedmatch-Kampagne

Das Bremer Start-Up edicted (www.edicted.de). strebt den nächsten Meilenstein seiner Geschichte an. Auf seedmatch.de, der Online-Plattform für Start-Up-Crowdfunding, öffnet sich das junge Unternehmen ab dem 11. Juni für Investoren und Unterstützer. Das Ziel: 200.000 Euro. Mit dem Geld sollen Vertriebswege und Marketing ausgebaut sowie die Weiterentwicklung des Legal-Outsourcing-Portals vorangetrieben werden. Edicted. ermöglicht Kanzleien aufwendige Recherchearbeiten, Schriftssätze und Blog-Einträge an passend geschulte Fachkräfte abzugeben. „Wir freuen uns, dass unser Unternehmen das Vertrauen von Seedmatch gewinnen konnte und sich nun in die Liste vieler erfolgreicher Start-ups einreiht. Das Crowdfunding ist der nächste nötige und logische Schritt für uns, von dem wir uns zusätzlich einen Marketingeffekt erhoffen“, so Gründer Marco Klock. 60 Tage hat edicted. Zeit, um das Ziel zu erreichen.

Bereits überzeugt von edicted. ist Gesellschafter Dr. Philipp Hammerich: „Der Zeitdruck, unter dem Kollegen stehen, ist immer ein Thema. Als Rechtsanwalt hatte ich daher schon länger auf ein Angebot wie edicted. gewartet. Das Konzept wird den Berufsalltag in vielen Kanzleien nachhaltig positiv verändern.“

Gerade in den vergangenen Wochen hat sich das Potenzial des Start-Ups unter Beweis gestellt. Mehrere Kooperationen mit juristischen Unternehmen und Verlagen stehen kurz vor dem Abschluss. „Zudem sehen immer mehr Kanzleien in Legal Outsourcing eine effektive und bereichernde Möglichkeit für ihren Arbeitsablauf“, sagt Geschäftsführer
Philipp Harsleben. Weiteres Indiz der Zukunftsfähigkeit der Idee zeigt die jüngste Auszeichnung zum „Ausgezeichneten Ort im Land der Ideen“.

Auf der Seedmatch-Seite erklärt ein Video ausführlich, was edicted. genau anbietet. Registrierte Nutzer können dort auch den Businessplan einsehen. Zudem werden hier in den nächsten Wochen die Neuigkeiten und Infos rund um edicted. als erstes zu finden sein. Seedmatch ist in Deutschland das größte und investorenreichsten Portal für StartUp-Crowdfunding. Markus Hartung, Autor des Buches „Rechtsmarkt in Deutschland“ und Direktor des „Bucerius Center on the Legal Profession“ in Hamburg, meint: „edicted. ist zum ersten Mal ein Unternehmen, welches sich auch an kleine und mittlere Kanzleien richtet, indem juristische Dienstleistungen auf den Punkt abgerufen werden können.“

Den Kampagnen-Start werden die beiden Gründer auf dem Deutschen Anwaltstag zelebrieren. Auf der AdvoTec im Hamburger CCH stehen Marco Klock und Philipp Harsleben  vom 11. bis 12. Juni für Fragen zur Verfügung.

Jetzt zur seedmatch Aktion!

Kanzleiassistent edicted. – die Seedmatch-Story from edicted GmbH on Vimeo.

Über edicted.
Das Bremer Start-Up wurde 2013 von Marco Klock und Philipp Harsleben gegründet und konnte bereits Anfang des Jahres die Bremer Beteiligungs und Management Gesellschaft mbH als Investor gewinnen. Die Online-Plattform gibt Anwaltskanzleien die Möglichkeit, zeitaufwändige juristische Arbeiten wie Recherche, die Erstellung von Schriftstzen und Texten an geprüfte und geschulte Jurastudenten, Referendare und Volljuristen mit Berufserfahrung zu vergeben. Die Aufträge werden automatisch nur Nutzern mit entsprechender Fachkenntnis zugeteilt. Bereits über 2.500 Nutzer und mehr als 350 Kanzleien  finden oder vergeben Arbeit über www.edicted.de

Previous ArticleNext Article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This website uses cookies to offer you the best experience online. By continuing to use our website, you agree to the use of cookies.