Allgemein, News

MONOQI zieht positive Bilanz für 2014 und setzt auf internationale Expansion

MONOQI, die Online-Destination für handverlesenes Design sieht auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2014 zurück. Mit einer Verdopplung des Umsatzes im Vergleich zum Vorjahr, einem deutlichen Unternehmenswachstum und der Ausweitung der internationalen Tätigkeit durch die Erschließung neuer Märkte, setzt MONOQI seine Erfolgsgeschichte fort und stellt die Weichen für ein aussichtsreiches Jahr 2015.

Aktuelle Mitgliederzahlen im siebenstelligen Bereich und mehr als 6.000 kooperierende Designer betonen nicht nur den Erfolg MONOQIs, sondern weisen auch deutlich in eine erfolgreiche Zukunft. Bereits das vergangene Jahr stand für MONOQI, mit der Erweiterung des internationalen Teams auf über 100 Mitarbeiter aus 32 Ländern und der damit verbundenen Vergrößerung der Bürofläche auf 690 qm, im Zeichen von Ausbau und Wachstum.

Zu den Höhepunkten des vergangenen Jahres zählten der Launch von MONOQI Business im Oktober 2014 und der internationale Ausbau der Geschäftstätigkeit in der zweiten Jahreshälfte. Mit der Lancierung von MONOQI Business als weltweit ersten B2B Marktplatz für kuratierte Designprodukte schuf MONOQI, neben dem bereits erfolgreich etablierten B2C Konzept, ein neues Businessmodell. „Die positive Resonanz des Marktes auf MONOQI Business freut uns sehr und bestätigt unsere Vision Retailer und Designunternehmen zu vernetzen, um die tradierten Strukturen im globalen Handel zu revolutionieren.“, so Simon Fabich, CEO und Gründer von MONOQI. Bereits über 200 Brands haben sich für MONOQI Business entschieden und mehr als 100 professionelle Händler treten der Plattform jedem Monat neu bei – Tendenz steigend. Für 2015 prognostiziert MONOQI die Nutzung der B2B Plattform durch 600 Designer und 10.000 Handelspartner.

Dem Expansionsbestreben MONOQIs wird durch die wachsenden Aktivitäten in Belgien, den Niederlanden und Luxemburg sowie mit der erst kürzlich abgeschlossenen Übernahme der UK-Plattform mydeco und dem damit verbundenen Eintritt in den britischen Markt verstärkt Ausdruck verliehen. Den bereits eigenständigen MONOQI B2C Shops in der Schweiz und in Großbritannien sollen weitere Märkte, wie Skandinavien, Frankreich und Italien folgen. So sind die in 2014 gesicherten Investments von mehr als 10 Millionen Euro maßgeblich für die internationale Expansion MONOQIs vorgesehen. Ein weiterer wichtiger Meilenstein für das Jahr 2015 ist die Intensivierung der Kollaboration mit dem zur Condé Nast Gruppe gehörigem Medium Architectural Digest. MONOQI hatte im September 2014 gemeinsam mit dem renommierten Interiormagazin den AD & MONOQI Design Award ins Leben gerufen. „Die Leidenschaft für außergewöhnliches Design und die Entdeckung und Förderung von jungen Talenten wird auch in Zukunft ein fester Bestandteil unserer Philosophie sein.“ erklärt Simon Fabich.

MONOQI feiert im März dieses Jahres sein dreijähriges Bestehen. Die internationale Erschließung neuer Märkte und die Etablierung der Marke MONOQI als Synonym für handverlesenes Design sind primär als Ziele für 2015 definiert.

Previous ArticleNext Article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This website uses cookies to offer you the best experience online. By continuing to use our website, you agree to the use of cookies.