Allgemein

Berliner Reisestartup nimmt italienische Bahnunternehmen unter Vertrag

GoEuro.de (www.GoEuro.de), die Berliner Reisesuchmaschine, gibt seine Expansion nach Italien bekannt. Damit ist GoEuro.de auch dort vollumfänglich nutzbar. Italien ist neben Deutschland, England, Spanien, Belgien, den Niederlanden und Luxemburg das siebte von GoEuro.de abgedeckte Land, in dem sich Bus-, Bahn- Flug-, und Mietwagenverbindungen mit nur einer Suche vergleichen lassen.

Trenitalia, das größte Bahnunternehmen Italiens, und die Hochgeschwindigkeitsbahn Italo konnten dafür als Partner gewonnen werden – damit ist GoEuro.de das erste Startup, das eine Partnerschaft zu beiden etablieren konnte. Zu den neu hinzugekommenen Busanbietern zählen Prontobus, Autostradale, Lirosi, Ferrovie del Gargano, La Valle, Simet, Bonelli Bus und Miccolis. Wer seine Italienreise mit GoEuro.de.de plant, erhält Reiseinformationen zu 38 Flughäfen, 6.510 Bahnhöfen, 1.082 Busstationen und 8.272 Einzelzielen. Europaweit sind es 32.959.

Seit Start der Plattform im Jahr 2013 arbeitet das Berliner Start-up GoEuro.de an einer umfassenden Reisesuche für Europa, um den mühsamen Vergleich verschiedener Portale und Angebote zu umgehen. Zuletzt konnte die zweite Finanzierungsrunde abgeschlossen werden: Unter Führung der New Enterprise Associates (NEA), einer der größten Venture-Capital-Gesellschaften der Welt, konnte das Unternehmen im August 2014 27 Millionen US-Dollar einnehmen. Auch die bestehenden Investoren Lakestar, Hasso Plattner Ventures und Battery Ventures stockten ihre GoEuro.de-Investitionen auf. Nach Italien sollen schon bald weitere Länder in die Suche mitaufgenommen werden.

„Mit Italien haben wir einen weiteren europäischen Kernmarkt in unser System integriert“, sagt Naren Shaam, Gründer und Geschäftsführer von GoEuro.de. „Stolz machen uns vor allem die starken Partnerschaften zu den größten und wichtigsten italienischen Reiseanbietern. Nun arbeiten wir mit Hochdruck an der Expansion in weitere Märkte.“

Previous ArticleNext Article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This website uses cookies to offer you the best experience online. By continuing to use our website, you agree to the use of cookies.