Finanzen

AllianzGI erweitert Investment-Plattform um Segment Alternatives

logoAllianz Global Investors (AllianzGI) erweitert seine bisher aus den Bereichen Aktien, Anleihen und Multi Asset bestehende globale Investment-Plattform um einen vierten Pfeiler: Alternative Investments. Damit bündelt das Unternehmen diverse alternative Anlagestrategien, die zum Teil bereits auf eine langjährige erfolgreiche Historie zurückblicken, in einer eigenständigen Organisationseinheit.

Die Etablierung von Alternatives als vierten Investment-Pfeiler reflektiert die zunehmende Bedeutung alternativer Renditequellen für Kunden. Die Bandbreite der in diesem Segment zusammengefassten Strategien reicht von Long/Short-Aktien über Merger Arbitrage, Option Trading, Rohstoffe, Volatilität, Global Macro, Absolute Return Bonds und Private Debt/Schuldscheinen bis zu Infrastructure Debt und Equity. Die Entwicklung der im Pfeiler Alternatives verwalteten Vermögen (Assets under Management, AuM) unterstreicht, dass sich angesichts des dauerhaften Niedrigzinsumfelds immer mehr Kunden für alternative Anlageklassen öffnen: Von Oktober 2013 bis Oktober 2014 haben sich deren AuM bei AllianzGI von 2,1 auf 5,4 Milliarden Euro mehr als verdoppelt.

„Als Antwort auf die zunehmende Kundennachfrage hat Allianz Global Investors seine Expertise im Bereich Alternative Investments deutlich ausgebaut“, betont Andreas Utermann, Global Chief Investment Officer und Co-Head von AllianzGI. „Unser Haus deckt mittlerweile eine große Bandbreite an alternativen Strategien ab, sie sind ein Kernelement der von uns angebotenen aktiv gemanagten Strategien. Da im Umfeld der finanziellen Repression die zu erwartende Marktrendite aller Anlageklassen sinkt, kommt es umso mehr darauf an, Überrenditen zu erwirtschaften. Hierbei spielen Alternatives eine zentrale Rolle.“

Spencer Rohdes zum Global Business Manager Alternative Investments ernannt

Portfolio-Management-Einheiten des neuen Geschäftsfelds Alternative Investments sind an den AllianzGI-Standorten New York, Hongkong, London, Frankfurt und Paris angesiedelt. Spencer Rhodes wird den Bereich als Global Business Manager Alternative Investments operativ leiten. Bevor Rhodes im Juli 2013 zu AllianzGI stieß, war er Head of Business Development und Chief Operating Officer bei der Hedgefonds-Firma Tradewinds Investment Management LP. Über die vergangenen 15 Monate hat er bereits sehr erfolgreich zur Schärfung des Profils von AllianzGI im Bereich Alternatives beigetragen.

„Allianz Global Investors verfügt über eine beeindruckende Mischung an alternativen Strategien“, stellt Spencer Rhodes fest. „Einige hiervon haben gegenüber Konkurrenzprodukten bereits langjährig überzeugt, andere schlagen neuere Wege ein und weisen ein enormes Potenzial auf. Ich freue mich, in der neuen Rolle noch intensiver mit den Investment-Experten des Pfeilers Alternatives zusammenzuarbeiten und den Kunden diejenigen Absolut-Return-Strategien anbieten zu können, die sie im heutigen herausfordernden Marktumfeld benötigen.“

Previous ArticleNext Article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This website uses cookies to offer you the best experience online. By continuing to use our website, you agree to the use of cookies.