Finanzen

Wann in ein Unternehmen investieren?

Vor dieser Frage stehen Investoren immer wieder: Wann ist der richtige Zeitpunkt, um in ein Unternehmen zu investieren? Je nach Finanzierungsphase kommen auf das Unternehmen und die Investoren andere Herausforderungen zu.

Die Investitionsfrühphase wird in eine Seed-Phase und eine Start-up-Phase eingeteilt. Die Seed-Phase ist die Zeit der Vorgründung, in der Start-up-Phase wird das Unternehmen gegründet und das Produkt auf den Markt gebracht. Die Start-up-Phase kann bis zu einem Jahr dauern. In der Seed-Phase ist der Kapitalbedarf für ein junges Unternehmen eher gering. Es geht in dieser Zeit darum, Ideen zu entwickeln und die eigentliche Gründung vorzubereiten. Neben den eigenen Ersparnissen oder den Rücklagen von Familie und Freunden kann auch auf staatliche Förderung gehofft werden. In der Start-up-Phase, wenn das Produkt bereits auf dem Markt ist, übersteigt der Finanzierungsbedarf oft die Einnahmen. Kredite von Banken sind in der Frühphase eines Unternehmens meist schwer zu bekommen, da das Risiko für die Banken zu groß ist und sich der Erfolg nicht absehen lässt. Daher helfen oft Business Angels oder Venture Capitalists bei der Finanzierung. Gerade Business Angels stehen dabei auch immer mit Rat und Tat zur Seite, was bei einer Unternehmensgründung wichtiger sein kann, als Geld. Mit ihrer Erfahrung und Know-How geben sie den jungen Gründern wichtige Ratschläge mit auf den Weg.

In der Wachstumsphase fließen Investitionen dann oft in die Weiterentwicklung der Produkte. Auch hier können zunächst noch Business Angels oder Venture Capitalists weiterhelfen. Aber zunehmend kann auch auf Fremdkapital zurückgegriffen werden oder der Gang an die Börse gewagt werden. Auch spezialisierte Investment-Banken helfen beim nationalen und internationalen Wachstum.

Die Later Stages eines Unternehmens sind von Restrukturierung und Sanierung geprägt. Gelegentlich soll auch die Nachfolge geregelt werden oder das Management umstrukturiert werden. So vielfältig wie die Gründe sind hier auch die Möglichkeiten der Finanzierung. In dieser Zeit sind Investoren nicht mehr gefragt, Unternehmen greifen auf Fremdkapital oder die Einnahmen aus dem Börsengang zurück.

Je nach Finanzierungsphase kommen auf beide Seiten also unterschiedliche Aufgaben zu. Daher müssen sich Unternehmen genau überlegen, welche Art von Investor für sie zu welchem Zeitpunkt hilfreich ist.

Previous ArticleNext Article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This website uses cookies to offer you the best experience online. By continuing to use our website, you agree to the use of cookies.