Allgemein

Offizieller Deutschland-Start der europäischen Suchmaschine Qwant.com

Anlässlich ihres offiziellen Deutschland-Starts haben die Gründer von QWANT heute in Berlin erstmals ihre Geschäftsidee vor Fachpublikum präsentiert. Als einzige in Europa entwickelte Suchmaschine indexiert Qwant.com sukzessive das gesamte Web inklusive der sozialen Netzwerke. QWANT startete nach zweijähriger Entwicklungszeit im Juli 2013 in Frankreich. Die beiden Gründer Jean Manuel Rozan und Eric Leandri wollen ihr innovatives Konzept nun in ganz Europa und darüber hinaus bekannt machen.

„Mit unserem Anliegen, bei Suchanfragen neutral zu sein, die Privatsphäre der Internetnutzer zu schützen und den uneingeschränkten Zugang zu öffentlichen Inhalten – inklusive der sozialen Netzwerke – zu ermöglichen, entsprechen wir den Wünschen der meisten Internetnutzer“, erklärte Rozan, Vorstandsvorsitzende von QWANT, der seit 2011 gemeinsam mit einem 25-köpfigen Team an der Entwicklung von Qwant.com arbeitet. „Wir möchten die Freiheit der Nutzer bei der Suche im Internet wiederherstellen. Deshalb erfolgt die Ergebnisanzeige bei Qwant.com ungefiltert und unabhängig von vorherigen Suchanfragen und der Besucher bleibt anonym. Wir sind sehr glücklich, unsere Lösungen heute erstmals im Ausland und zudem in der europäischen Internet- und Startup-Metropole Berlin präsentieren zu können“, so Rozan weiter.

Alle Suchergebnisse auf einen Klick – soziale Netzwerke eingeschlossen

Alle Suchergebnisse auf Qwant.com werden auf einer Seite zusammengefasst und übersichtlich nach fünf Kategorien geordnet dargestellt: In der ersten Rubrik „Web” stehen die Ergebnisse der klassischen Suche während in der Kategorie „Live” der aktuelle Bezug hergestellt wird. „Social” zeigt den Austausch in den sozialen Netzwerken (Facebook, Twitter, Pinterest, Tumblr, etc.) zu dem angefragten Thema und unter „Shopping” werden die online verfügbaren Produkte zu dem Suchbegriff aufgeführt. Videos und Bilder zu der Suche werden schließlich gesondert angezeigt. Alle Ergebnisse können bequem „endlos“ gescrollt werden, ein Anklicken von Folgeseiten ist nicht notwendig.

Neue Partnerschaften mit TripAdvisor und Firefox erweitern das Geschäftsmodell und eröffnen neue Perspektiven für Internetnutzer und E-Business

In Berlin stellt QWANT erstmals auch zwei neue Kooperationspartner vor, die Internet-Pioniere TripAdvisor und Firefox. Durch die Kooperation von Qwant.com mit TripAdvisor  werden künftig Rezensionen, Bewertungen und Bilder von Hotels, Restaurants und Sehenswürdigkeiten in den Suchergebnissen angezeigt, was den Nutzern eine umfangreichere Reiseplanung ermöglicht. Die Zusammenarbeit soll außerdem die Flugsuche und Vergleichsfunktion auf Qwant.com vorantreiben. „Zum ersten Mal gewährt die größte Internet-Reise-Plattform TripAdvisor einem Partner Zugang zu ihrer gesamten Reisedatenbank“, freut sich Eric Leandri, CEO von QWANT.

„Das Vertrauen und der Zuspruch von Internet-Größen wie TripAdvisor und Firefox zeigen uns, dass wir mit unserer Technologie auf dem richtigen Weg sind“, so Leandri weiter. Die Partnerschaft mit Firefox umfasst im Wesentlichen die Integration der QWANT-App in das mobile Betriebssystem Firefox OS. Nutzer von Smartphones und anderen mobilen Endgeräten mit Firefox OS, erhalten zukünftig Qwant.com als Standard-Suchmaschine vorinstalliert. Der Launch der QWANT-App erfolgt in Kürze auf dem Firefox-Marktplatz.

Die neuen Kooperationen sind jedoch erst der Anfang der Expansionsstrategie von QWANT, ließen die Gründer bei ihrer Präsentation in Berlin wissen. Die Entwicklung weiterer Geschäftsbereiche unter den Stichworten „Reputationsanalysen“, „White-Label-Suchmaschinen“ und „Social-TV“ laufen bereits auf Hochtouren.

Hier finden Sie ein kurzes Video zur Funktionsweise von QWANT: http://vimeo.com/69682585

 

Über Qwant.com

qwant-logo

Qwant.com ist die erste Suchmaschine „Born in Europe“, die stufenweise das gesamte Web indexiert. Qwant.com bietet eine umfassende Suche, die Nutzer-Erfahrungen berücksichtigt, aber gleichzeitig die Privatsphäre des Einzelnen schützt. Alle Suchergebnisse werden auf einer Seite zusammengefasst und nach Kategorien geordnet dargestellt. Qwant.com bietet außerdem eine umfangreiche Abdeckung sämtlicher Social Media Kanäle.

Die Suchmaschine ist im Juli 2013 in Frankreich gestartet und mittlerweile in mehr als 200 Ländern verfügbar. Qwant.com zählt heute mehr als 8.8 Millionen Besucher mit 507 Millionen Anfragen, davon 60% Mehrfachbesucher. Die durchschnittliche Verweildauer liegt bei 5,36 Minuten. Gemeinsam mit einem internationalen Team bestehend aus 25 Ingenieuren in Paris und Nizza arbeiten die Gründer Jean Manuel Rozan, Eric Leandri and Patrick Constant kontinuierlich an der Weiterentwicklung der Technologie und zusätzlichen neuen Geschäftsbereichen (www.Qwant.com).

Previous ArticleNext Article

1 Comment

  1. Das Qwant die erste europäische Suchmaschine ist, welche das Internet indexiert, stimmt so nicht. Wir sind mit CENTIL-Europe Online gestartet, als es Quant und andere noch gar nicht gegeben hat. Wir haben aktuell 4.5 Millionen Websites indexiert und verfügen im Gegensatz zu Quant über einen eigenen Webkatalog und eine eigene Bildersuche.
    http://www.centil-europe.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This website uses cookies to offer you the best experience online. By continuing to use our website, you agree to the use of cookies.